Zusammenfassung des Monitoring-Dialog vom Würzburger Partnerkaffee e.V. – 12.09.2014

Das Dialogverfahren des Würzburger Partnerkaffee e.V. wurde zusammen mit dem Dialog von Colombo3 am 12.09.2014 in Mannheim durchgeführt. Insgesamt waren 21 Personen aus dem Fairen Handel im Großraum Mannheim anwesend. Alle MitarbeiterInnen und Mitarbeiter sind aktiv in der Fair-Handelsbewegung tätig.

 

Referent Würzburger Partnerkaffee: Klaus Veeh

 

Moderation: Manfred Schumacher (Ndoro Trading)

Klaus Veeh, Geschäftsführer des Würzburger Partnerkaffee e.V., stellte das Projekt  ausführlich vor.

Das Kaffeeprojekt ist eine Initiative der Diözese Würzburg. Auf der tansanischen Seite ist der Partner die Kaffeeproduzentengruppe der Diözese Mbinga, im Süden Tansanias. In der Präsentation geht Klaus Veeh auf die Geschichte, die Erfolge, die Schwierigkeiten und die Perspektiven ein.

 

In der anschließenden Diskussion wurden Fragen erörtert und diskutiert, die sich im Wesentlichen auf die Alleinstellungsmerkmale des Würzburger Projektes in Tansanias bezogen. Deutlich wurde, dass es für die Kaffeekooperative in der Mbinga Region große wirtschaftliche und soziale Verbesserungen bedeutet. Die kontinuierliche Expansion des Projektes ermöglicht heute etwa 200 Familien ein gesichertes Einkommen durch kleinbäuerlichen Kaffeanbau. Dabei wird auch darauf geachtet, dass der zusätzliche Anbau von Grundnahrungsmittel gewährleistet ist. Soziale Einrichtungen, wie z.B. die Schaffung einer Krankenversicherung, ein besserer Zugang zu Schulbildung und Gesundheitsversorgung sind mit Unterstützung des Sozialfonds des Projektes eingerichtet worden.

 

Die Siegelung der Kaffeeproduktion gewährleistet eine sichere Einnahme für qualitativ hochwertigen Kaffee.

 

Die Würzburger Gruppe ist stark in der Öffentlichkeitsarbeit in den kirchlichen Gruppen der Diözese Würzburg aktiv. Ziel ist es u.a. auch dafür zu werben, dass nicht nur die ausgewiesen beste Qualität des Kaffees vermarktet werden kann sondern auch der Kaffee mit durchschnittlicher Qualität, der natürlich auch produziert und verkauft werden muss. Auch das versteht die Gruppe um den Würzburger Partnerkaffe e.V. als eine faire Aufgabe gegenüber ihren Partnern in Tanzania.

 

Für weitere Informationen zum Dialog des Verein Würzburger Partnerkaffee e.V. wenden Sie sich bitte direkt an den Fair-Band oder den Würzburger Partnerschaftskaffee e.V.

 

Externes Dialoggremium:

  • Susanne Kammer (Eine Weltforum Mannheim)
  • Martin Krumm (WL Mannheim)
  • Christine Weiner (WL Augsburg)

 

Beteiligte Fair-Band Mitgliedsfirmen:

  • Bruni Käser (Fair-Handels GmbH),
  • Edith Malzer (Karma Fair Trade)
  • Brigitte Brugger (Feluka-Trading)

 

Protokollantin: Edith Malzer  und Manfred Schumacher

Weitere Infos zum Würzburger Partnerkaffee

 

www.wuerzburger-partnerkaffee.de

Save the date!

Der Fair-Band lädt alle Fairhandels-Interessierten am 16.09. nach Mannheim ein.


Zum Start in die Faire Woche wird dort der öffentliche Teil unserer zweiten Dialogphase als Teil des Fair-Band Monitorings stattfinden.


Fünf Mitglieder aus dem Fair-Band stellen sich in einer Podiums-      diskussion den Fragen der Experten und der Zuhörer.

Kontakt

 

Fair-Band -

Bundesverband für fairen Import und Vertrieb e.V.
Danckelmannstr. 19
14059 Berlin

 

+49 (0) 30 31505663

info@fair-band.de ->Kontaktformular

Persönlich. Direkt. Fair.
Dafür stehen wir.

Auf unserer Homepage sind Sie Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fair-Band - Bundesverband für fairen Import und Vertrieb e.V.