Zusammenfassung Monitoring-Dialog Ethiquable - 04.03.2015

Die Firma Ethiquable eG hat im Rahmen des Monitorings des Fair-Bands den Dialog am 04.03.2015 in Berlin durchlaufen. Nach einer ausführlichen Selbstdarstellung, in der auf die Umsetzung der Prinzipien des fairen Handels analog zu den WFTO-Prinzipien eingegangen wurde, begann der Dialog. Die wichtigsten Aspekte sind nachfolgend dargestellt.

 

Moderation: Manfred Schumacher (Ndoro Trading)

 

Referent: Klaus Kruse (Vorstand, Ethiquable Deutschland eG)

Ethiquable Deutschland eG wurde 2009 als deutscher Partner der französischen Kooperative Ethiquable Scop in Berlin gegründet.

 

Es handelt sich um eine Mitarbeitergenossenschaft. Ethiquable verfolgt konsequent die Politik, auf der Produzentenseite nur mit Genossenschaften zusammenzuarbeiten. Zurzeit sind 42 Genossenschaften in 24 Ländern Partner von Ethiquable.Die Identifizierung und Begleitung der Produzentengruppen geschieht meist mit Hilfe und in Kooperation mit französischen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit. Eigene Produkte wurden bisher noch nicht von Ethiquable Deutschland entwickelt. Prinzipiell sind alle Waren über Fairtrade-Deutschland gesiegelt,  überwiegend gekoppelt mit dem BIO-Siegel. Darüberhinaus nutzt Ethiquable das Siegel der Small Producer und das Siegel von Ecocert Fair Trade.

 

Die Vermarktung der Produkte erfolgt mit über 70% über den Lebensmittel-Einzelhandel. Der Ausbau der Präsenz in Weltläden ist ein mittelfristiges Ziel.

 

Ethiquable hat sich sehr schnell am Markt behaupten können. Attraktive Produkte im Lebensmittelsegment und eine konsequent transparente Informationspolitik haben dazu beigetragen, ein beeindruckendes Wachstum zu verwirklichen. Die Konsolidierung und Diversifizierung des Kundenstamms ist eine kurzfristige Aufgabe.

In der Berliner Geschäftsstelle und im Außendienst sind jeweils 3 MitarbeiterInnen beschäftigt.

 

Für weitere Informationen zum Dialog der Firma Ethiquable wenden Sie sich bitte direkt an den Fair-Band oder an ethiquable

 

Teilnehmer des Dialogs:

 

Externes Fachgreminum:

  • Manuel Blendin, (Geschäftsführer Forum Fairer Handel)
  • Kurt Damm (Consultant  im Fairen Handel)
  • Nadine Berger (Fair Trade Beratung Berlin)

 

Vertreter Fair-Band:

  • Daniela Skaruppe (Filigrana-Schmuck,)
  • Debora Siller (Bazarak UG)
  • Martin Schwark (Waliki)

 

Darüber hinaus waren 20 Aktive aus dem fairen Handel in Berlin und Brandenburg anwesend.

Nächste Monitoring-Dialoge

Kontakt

 

Fair-Band -

Bundesverband für fairen Import und Vertrieb e.V.
Danckelmannstr. 19
14059 Berlin

 

+49 (0) 30 31505663

info@fair-band.de ->Kontaktformular

Persönlich. Direkt. Fair.
Dafür stehen wir.

Auf unserer Homepage sind Sie Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fair-Band - Bundesverband für fairen Import und Vertrieb e.V.