Zusammenfassung Monitoring-Dialog von vamos - 15.05.2015

Die Firma vamos hat am 15.05.2015 in München im Rahmen des Monitorings des Fair-Bands den Dialog durchlaufen. Nach einer ausführlichen Selbstdarstellung, in der auf die Umsetzung der einzelnen WFTO-Kriterien eingegangen wurde, begann der eigentliche Dialog mit Fragen aus dem Gremium und anschließend dem gesamten Publikum.

Referent Vamos: Christian Wägele

Die Vamos GmbH vertreibt in Deutschland, Österreich und der Schweiz Holzkreuze aus El Salvador und Webstolen aus Guatemala. Parallel zur GmbH gibt es noch den Vamos Deutschland e.V., welcher spendenfinanziert Gesundheits- und Bildungsarbeit in El Salvador und Guatemala betreibt.

Die Kooperative in El Salvador beschäftigt 30 Personen (10 VZ, 20 TZ), welche das ganze Jahr über Arbeit haben und einen festen Monatslohn erhalten, von dem die ganze Familie gut leben kann. Vamos nimmt ca. 1/3 der gesamten Produktion ab und verkauft die Kreuze an Kirchengemeinden und Weltläden. Die Webstolen stammen aus einem Mayadorf in Guatemala und werden über die WFTO-Organisation Cojolya bezogen.

Die vamos GmbH wird von einer Geschäftsführerin geleitet, welche 430 € im Monat bekommt, die meiste Arbeit also ehrenamtlich leistet. Vereinsgelder und Projekte und Gelder der GmbH werden klar getrennt: Alphabetisierungskurse auch für Kunsthandwerker werden vom Verein finanziert, neue Maschinen von der GmbH gekauft, welche dann von den Empfängern abbezahlt werden müssen. Der Verein ist alleiniger Gesellschafter der GmbH.

Die faire Wertschöpfung beginnt beim Verspinnen und Färben der Baumwolle. Die Baumwolle selbst stammt zwar aus Guatemala, ist aber aus Monsanto Saatgut.

Einen Rentenfond gibt es nicht.

Größte Herausforderung ist die zunehmende Überalterung von Verein und GmbH. Hier soll in den nächsten zwei Jahren eine neue Struktur geschaffen werden.

 

Für weitere Informationen zum Dialog mit der Firma vamos wenden Sie sich bitte direkt an den Fair-Band oder an die Mitglieder des Gremiums (kursiv).

 

Teilnehmer der Dialogs:

  • Martina Listl (Weltladen Schongau)
  • Suanne Haarländer (Weltladen Weilheim)
  • Annegret Lueg (EineWeltNetzwerkBayern)
  • Jenny Eberhardt (Weltladen Weilheim)
  • Uta Zängerl  (Schönes aus Indochina)
  • Ines Dörfler (Swazi Art)
  • Josef Hofmann (El Inka)
  • Rudolf Hogger (IndianHandWeaving)
  • Renate Hogger (IndianHandWeaving)
  • Hilde Reis (Weltladen Tölz)
  • Peter Riesch (Weltladen Tölz)
  • Christian Wägele (Vamos)
  • Matthias Pieper (mariposa)

Weitere Infos zu vamos

 

www.vamos-online.de

Nächste Monitoring-Dialoge

18.03.17 - Mama Afrika

11:00 - 13:00 Uhr

Ort: Netzwerktreffen con fair rhein im Kloster Kamp, Abteiplatz 24, 47475 Kamp-Lintfort

Kontakt

 

Fair-Band -

Bundesverband für fairen Import und Vertrieb e.V.
Danckelmannstr. 19
14059 Berlin

 

+49 (0) 30 31505663

info@fair-band.de ->Kontaktformular

Persönlich. Direkt. Fair.
Dafür stehen wir.

Auf unserer Homepage sind Sie Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fair-Band - Bundesverband für fairen Import und Vertrieb e.V.